· 

einfache Lösung gegen die Schmerzen durch Mundschutz-Gummis

Facebook-Post

Angefangen hat alles mit einem canadischen Pfadfinder, dem 12jährigen Quinn. Dieser hatte für das Klinikpersonal einen einfachen "Clip" entworfen, um den Druck durch die Gummis der Schutzmasken von den Ohren zu nehmen. Er druckte einige davon und spendete sie dem lokalen Krankenhaus. Die Reaktion war gigantisch (siehe Bild links)...

 

Die 3D-Druckdatei kann gratis auf Thingiverse heruntergeladen werden.

 

 

3D-Drucker

Wir haben den "Clip" getestet und bisher grösstenteils positive Rückmeldungen. Seitdem läuft der 3D-Drucker heiss...

Wir drucken die "Clips" aus PLA. Dieses ist biologisch abbaubar und kann mit alkoholischen Desinfektionsmitteln desinfiziert werden.

 

Wir legen jeder Bestellung von Schutzmasken im Online-Shop gratis einen solchen  "Clip" bei. Weitere können gerne nach Absprache in kleinen Mengen angefordert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0