Unser Qualitätsbericht - kurz und bündig

Wir halten nicht viel von unnötigem Blabla in Hochglanz-Qualitätsberichten mit unnötig vielen Seiten und viel Papier. Daher fassen wir uns kurz:

Was wir im 2021 gelernt haben.

- Bei der Kommunikation in einigen Betrieben gehen essentielle Informationen verloren. Dadurch kann es in Kursen zu Missverständnissen und unnötigen Konflikten kommen. Aus diesem Grund wird bei jedem Blended Learning-Kurs an alle Teilnehmer ein Informationsblatt gesendet, dass alle notwendigen Daten enthält.

- Die Corona-Krise hat viele (potentielle) Kunden verunsichert, weshalb zahlreiche Präsenzkurse abgesagt wurden. Als Alternative haben wir unsere E-Learning-Plattform weiter entwickelt.

- Das grenzüberschreitende Inkasso ist extrem aufwändig und kostspielig. Aus diesem Grund behalten wir uns vor allem bei Kunden im Ausland vor, Vorauskasse zu verlangen.

Was wir so im 2022 nicht weiter machen.

- Bei der Administration von Kursen, bei der Mitarbeiteradministration und der Buchhaltung ist viel Papier angefallen. Vielfach lässt sich das Ausdrucken von Papier vermeiden. Aus diesem Grund versuchen wir vermehrt digital zu arbeiten.

was wir 2022 weiter fortführen.

- Kursleiter unserer Kurse werden weiterhin nach Möglichkeit Dipl. Rettungssanitäter HF sein. Dies hat sich sehr bewährt. Der Praxisbezug wurde von allen Kunden sehr geschätzt.

- Unsere E-Learning-Plattform hat sich für verschiedene Anwendungsgebiete bewährt. Diese wird daher stetig weiter entwickelt.